Hausberge bieten die perfekte Möglichkeit in unmittelbarer Nähe zur Stadt in die Natur zu entfliehen und zusätzlich noch eine wunderschöne Aussicht über die ganze Stadt zu geniessen.  Wie in unseren Beiträgen auch immer wieder erwähnt, findet ihr hier nochmals zusammengefasst einige von uns besuchten Hausberge.

Cimetta

Von der Talstation «Locarno Funiculare» gelangt man bis zur Station des Orselina Funiculare. Weiter mit der Luftseilbahn bis nach Carcada ist man der Spitze des Hausberges Cimetta nur noch eine kurze Sesselbahnfahrt oder wenige Schritte entfernt.  Wenn man mal der heissen Sonne und den Massen in den Lidos ausweichen will, ist dieser Ausflug ideal. Das Gebiet hält ein paar schöne Wanderungen für jedes Level bereit. Der Ausblick von dort oben erinnert ein bisschen an Queenstown in Neuseeland, einfach viel kleiner und weniger exotisch.

Auf dem Weg zu Cardada Cimetta
Aussicht von Carcada Cimetta

Weissenstein

Obwohl Solothurn eher den Eindruck von einer flachen Landschaft macht, ist nicht weit von der Stadt entfernt ihr Hausberg «Weissenstein» zu sehen. Mit 1444 Metern über Meer ist er der höchste Punkt des Kantons Solothurn. Entweder kann man den Weissenstein bequem mit der Seilbahn erreichen oder man wandert rund drei Stunden durch die atemberaubende Verenaschlucht. Zuoberst präsentiert sich einem eine Rundsicht über das Mittelland bis hin zu den Alpen und den drei Jurarand-Seen.

Chaumont

Der Hausberg von Neuenburg liegt nicht weit vom Stadtzentrum entfernt und kann entweder mit der Standseilbahn La Coudre-Chaumont oder mit dem Auto erreicht werden. Vom Panoramaturm aus hat man eine tolle Weitsicht auf die drei Seen (Bieler-, Murten- und Neuenburgersee) und das Bergpanorama. Oder man vergnügt sich im Seilpark. Der Themenweg „Sentier du Temps“ führt bis zum Bahnhof und bietet eine weitere Rückweg-Variante zur Standseilbahn.

Gurten

So besitzt auch Bern ihren Hausberg den Gurten. Der «Güsche» erreicht eine Höhe von 858 Metern über Meer. Rund eine halbe Stunde Fussmarsch benötigt man vom Fusse des Berges bis ganz nach oben. Da der Weg recht steil ist gibt es das «Gurtenbähnli», mit welcher man innerhalb von ein paar Minuten nach oben gefahren wird. Oben angekommen hat man eine fantastische Aussicht über die Stadt. Für Sportliche: Ein Kinderspielplatz, Trail-Running oder eine Rodelbahn stehen zur Verfügung. Im Sommer findet jeweils auf dem Gurten das beliebte und familiäre «Gurtenfestival» statt. Im Winter hingegen gibt es eine Schlittelpiste und ein Miniskilift.

389
Menü schließen